Liebe*r Leser*in,

auf dieser Seite findest du das Programm einer politischen Veranstaltungsreihe des Fachschaftsrats für Soziale Arbeit Hannover, die von Oktober bis Dezember 2017 stattfinden wird.

Wir haben es geschafft, renommierte Expert*innen aus den verschiedensten Bereichen einzuladen. So verschieden, dass mensch sie zunächst nicht in ein und der selben Vortragsreihe vermuten würde. Was alle Referierenden gemeinsam haben, ist, dass sie den gesellschaftlichen Status quo hinterfragen, dass sie den Ursachen sozialer Probleme und gesellschaftlicher Missstände auf der Spur sind, und dass sie in ihren jeweiligen Fachgebieten andere Menschen schulen und dabei zum Nachdenken über Dinge anregen, die als selbstverständlich hingenommen werden:
Viele Sachverhalte, deren Kontext höchst politisch ist, erscheinen den meisten Menschen als “natürlich”, als sicher und unveränderbar. Doch das sind sie nicht. Hinter ihnen stecken meist Theorien, die sich nach entsprechender Auseinandersetzung mit den Themen durch andere, bessere Theorien ersetzen lassen.

Wir als Fachschaftsrat der Sozialen Arbeit möchten die Menschen am Campus motivieren, mehr politische Diskussion zu wagen und dafür einzutreten, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten und für ihre Forderungen der Sozialen Arbeit einzustehen.

Wir wollen uns von Unterdrückungsmechanismen befreien. Deswegen heißt unser Ziel eine andere Gesellschaft. Das heißt für uns: ein solidarisches Leben in Freiheit und Gleichwertigkeit.
Unsere Form der politischen Arbeit ist solidarische Bildung. Ganz konkret heißt das, den Kampf gegen
Konkurrenzdenken zu führen und stattdessen solidarisches Handeln zwischen Kindern,
Jugendlichen und Erwachsenen zu fördern. Wir bilden uns und andere, damit wir debattieren, argumentieren und uns gegenseitig eines Bessereren belehren können. Alle werden in die Meinungsfindung mit einbezogen und sind eingeladen, mitzudenken und mitzugestalten.

An alle in diesem Heft angekündigten Vorträge schließt sich eine gemeinsame Diskussion mit den Referierenden an. Auf den jeweiligen Facebook-Veranstaltungen findest Du häufig schon Lesetipps, falls Du Dich vorab über das Thema informieren möchtest. Finde uns auf Facebook:
“Fachschaftsrat Soziale Arbeit Hannover”.

Wir möchten mit dieser Veranstaltungsreihe anknüpfen an die Kampagne, die unsere Vorgänger*innen vor genau einem Jahr organisiert haben und die uns ein Vorbild war.

Alle Veranstaltungen finden, sofern nicht anders angegeben, hier statt:

Aula oder Theatersaal (siehe Raumanzeige)
Hochschule Hannover, Fakultät V,
Blumhardtstr. 2
30625 Hannover

Mit solidarischen Grüßen,
Euer Fachschaftsrat Soziale Arbeit Hannover

Disclaimer: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der Neonazi-Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

V.i.S.d.P.:
Prof. Dr. Wolfram Stender, Blumhardtstr. 2, 30625 Hannover